ICE ROOM –
DAS VERFAHREN MIT DER KÄLTE
!

Das Verfahren, mit dem im ICE ROOM gearbeitet wird, zählt zum Bereich der Kryotherapie. Das Grundprinzip besteht darin, mit dem gezielten Einsatz von extremer Kälte einen körperlichen Reiz auszulösen, auf den der Körper mit (positiver) Veränderung reagiert.

In den vergangenen Jahrzehnten wurde zunehmend die Ganzkörpertherapie in der Kältekammer erforscht und aus ästhetischen, sportlichen wie auch medizinischen Gründen angewendet.

MACHEN SIE SELBST DIE ERFAHRUNG!

ABLAUF & HINWEISE
ZUR GANZKÖRPERKÄLTETHERAPIE

Vor der Anwendung:

  1. Nehmen Sie sich Zeit, kommen Sie ausgeruht und nicht gehetzt zu uns. Wir erklären Ihnen vor Ort nochmal persönlich den Ablauf, prüfen Ihren die Therapiefähigkeit und Ihr Befinden. Sie werden optimal auf den Aufenthalt vorbereitet.
  2. Sie betreten die Kältekammer in handelsüblicher Badebekleidung. Bitte bringen Sie diese sowie saubere Schuhe, knöchelhohe Socken, Handschuhe sowie einen Ohrenschutz (Stirnband /Mütze) zum Termin mit. Von uns erhalten Sie einen Mundschutz und ggf. individuellen Kälteschutz.

Während der Anwendung:

  1.  Sie betreten allein oder als Gruppe von max. 3 Personen die Vorkammer mit Innentemperatur von -60° C. Hier verweilen Sie ca. 30 Sekunden um sich zu Akklimatisieren.
  2. Danach betreten Sie die durch eine Zwischentür die Therapiekammer mit -110° C. Insgesamt 3 Minuten lang bewegen Sie sich dort langsam gehend im Kreis und führen zwischendurch leichte Übungen aus. Während der Anwendung haben Sie durch ein Fenster sowie eine Kamera und eine Sprechanlage konstanten Sicht- und Sprechkontakt zu Ihrem Betreuer. Natürlich können Sie die Kältekammer jederzeit verlassen.
  3. Unmittelbar im Anschluss erleben Sie ein angenehmes Frische-Gefühl, begleitet von einer wohligen, aus Ihrer Körpermitte strömenden Wärme. Eine optionale Aufwärmphase auf einem Ergometer kann dies noch unterstützen.
  4. Direkt im Anschluss an den Aufenthalt können bei gegebener Indikation gymnastische Übungen unter Nutzung der Funktionsverbesserung der Gelenke durchführt werden. Diese sollten innerhalb der Wirkzeit der Kälteanwendung erfolgen und bedürfen einer ärztlichen Verordnung.
Hinweis:

Bitte nutzen Sie am Tag der Kältetherapieanwendung nicht die Sauna, cremen Sie sich vor der Anwendung nicht ein und setzen Sie sich keiner anhaltenden Sonnenbestrahlung aus. Außerdem sollten Sie weder geschwitzt noch übermäßig Sport betrieben haben. Sollten Sie davon abweichen wollen sprechen Sie bitte mit uns.

 

KEIN HEILVERSPRECHEN

Besondere Hinweise zum Heilmittelwerbegesetz (HWG)

Aus rechtlichen Gründen weisen wir besonders darauf hin, dass bei keiner von uns angebotenen Behandlung der Eindruck erweckt wird, dass ein Heilversprechen unsererseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.

WIR BERATEN SIE GERNE.

DOWNLOAD

STUDIE KÄLTETHERAPIE

Sie möchten mehr Informationen zur Therapie?
Hier finden Sie eine Studie zur Ganzkörperkälteanwendung.
November 2011

Lit-Studie-GKKt-2011.pdf

ANAMNESEBOGEN

Zur Erstbehandlung benötigen wir eine Anamnese von Ihnen. Diese können Sie hier bequem downloaden und ausgefüllt zu Ihrer ersten Behandlung mitbringen.

Anamnesebogen-bei-Erstbehandlung.pdf

GANZKÖRPERTHERAPIE

Hier finden Sie die Hinweise zur Therapie zum Download. Wir bitten Sie diese Hinweise in ruhe durchzulesen.

Ablauf und Hinweise Ganzkoerpertherapie.pdf